Mobile First, Desktop First, Mobile Only – was denn nun?

Ein Beitrag von Carolin Berlinghof.

Bereits seit einigen Jahren nimmt der mobile Internetzugang rasant zu und sorgt mit dem Designtrend Mobile First für Gesprächsstoff. Bevor dem Gedanken an eine Desktopversion Aufmerksamkeit geschenkte wurde, forderten viele Frontend-Designer zuerst die „kleine“ mobile Variante einer Website. Da bis heute die Anzahl unterschiedlich großer Endgeräte (z. B. Tablets oder Fernseher) kontinuierlich steigt, sollte der Machtkampf zwischen Desktop und Mobile First neu definiert werden – mit Fokus auf dem Nutzer.

Weiterlesen …

Die mobile Flut – Smartphone-Anteil im E-Commerce legt stark zu

Hand mit Smartphone und blauer Kreditkarte

Ein Beitrag von Yorick Pusch.

Spätestens seit Google seinen Suchindex auf „mobile first“ umgestellt hat, mussten sich die letzten Verfechter der Desktop-Ära in betretenes Schweigen hüllen. Der „E-Commerce Branchenindex“ von IntelliAd zeigt jetzt, dass sich der „mobile first“-Trend auch im Handel stark fortsetzt. Zwar macht der Desktop mit 52 Prozent immer noch den größten Anteil am Shopping-Traffic aus, Smartphones konnten ihren aber von 28 Prozent im 4. Quartal 2015 auf 39 Prozent im selben Quartal 2016 ausweiten (was ebenfalls einer Steigerung von 39 Prozent entspricht).

Weiterlesen …